3D Geländemodelle

Je nach Nutzungsart werden digitale Geländemodelle für unterschiedliche Anwendungsgebiete in verschiedenen Datenformaten und Auflösungsstufen (LOD - Level of Detail) gefertigt.

 

Als Ausgangsmaterial zur Erstellung des DGM dienen folgende Daten:

  • Geländehöhen (Raster):
    Laserscanner, Luftbildphotogrammetrie (autom./manuell)
  • Bruchkanten:
    Luftbildphotogrammetrie (interaktiv, teil-automatisiert)
  • Geländetextur:
    Luftbild - Orthofotos

 

DGM für 3D Stadtmodelle

Datenreduktion spielt bei der Darstellung für 3D Stadtmodelle eine große Rolle. So wird aus der Ausgangspunktmenge ein dreiecks-vermaschtes Netz (TIN - Triangulated Irregular Network) gerechnet.
Dieser Schritt reduziert die Datenmenge erheblich und beschleunigt somit auch die visuelle Darstellung.
Unterschiedliche LOD können durch Interpolation unterschiedlicher Höhenabstufungen erzeugt werden.

"Automatische Erstellung von digitalen hochpräzisen Straßeninformationen aus 3D-Punktwolken von mobilen Laserscannern"


Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für Ihren Besuch auf der diesjährigen Intergeo in Stuttgart. Wir würden uns freuen, Sie bald wiederzusehen.




Unsere Fachkompetenz für Ihre Projektidee

Gern beraten wir Sie projektbezogen und kundenorientiert. Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot für Ihr Projekt erstellen. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an (+49 395 563 866 00).